Kirchberg an der Raab

KEM - Klima- und Energiemodellregion Wirtschaftsregion mittleres Raabtal

Die Gemeinde Kirchberg an der Raab bildet gemeinsam mit Eichkögl, Paldau und Feldbach die Klima- und Energiemodellregion Wirtschaftsregion mittleres Raabtal. Seit 2015 engagieren sich die vier Gemeinden für ein nachhaltiges Bewusstsein in der Region. Zahlreiche Projekte in den Bereichen Mobilität, erneuerbare Energien und Bewusstseinsbildung konnten bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Schwerpunkte:

  • Solar-Initiative
  • Umstieg auf Biomasse
  • Thermische Sanierung und ökologisches Bauen
  • Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Landwirtschaft und Gewerbe
  • Nachhaltige Mobilität
  • Energiemonitoring in kommunalen Gebäuden
  • Schulprojekte
  • Abfallvermeidung
  • Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Photovoltaikanlagen beim Kirchpark und auf der Aufbahrungshalle Kirchberg an der Raab
  • Umstieg von Öl auf Biomasse beim Dorfhaus Fladnitz
  • E-Fahrzeug im Gemeindefuhrpark
  • E-Ladestation beim Kirchpark, bei Ökorent und beim Gsölerhof
  • Schulung für Feuerwehren: Photovoltaik und Brandschutz
  • Info-Veranstaltungen (Photovoltaik und Stromspeicher, Notstromversorgung für Landwirte u.a.)
  • Klimakoch-Workshop im Gemeindeamt
  • Repair-Café beim Bauhof
  • Teilnahme am Forschungsprojekt „CleanAir bei biomass“
  • Exkursion in die Ökoregion Kaindorf
  • Blackout-Vorsorge
  • Klimaschulen-Projekt
  • Kurzfilmreihe „Voll Energie im Steirischen Vulkanland“ zu Gast beim Gsölserhof: https://www.youtube.com/watch?v=o6PejoeOEqY

Kontakt Modellregionsmanager:

Ing. Karl Puchas, MSc, Lokale Energieagentur - LEA GmbH

E-mail: puchas@lea.at, Tel.: 03152/8575-505

Weitere Informationen:

Facebook-Seite der KEM Wirtschaftsregion mittleres Raabtal:

https://www.facebook.com/MittleresRaabtal/

Homepage der KEM Wirtschaftsregion mittleres Raabtal:

https://www.lea.at/klima-und-energiemodellregion-wirtschaftsregion-mittleres-raabtal/

Klima- und Energiemodellregionen in Österreich:

https://www.klimaundenergiemodellregionen.at/

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energiemodellregionen“ durchgeführt.